Bewegungsmeditation

“Meditation in Motion”

Wir sind von Natur aus Bewegungsmenschen. „Meditation in Motion“ ist eine Entspannungstechnik, bei der wir nicht still sitzen, sondern unseren Körper in eine schwingende Bewegung bringen.
Wir verlagern dabei unser Gleichgewicht von einem Bein auf das andere Bein;
der Oberkörper schwingt, um die eigene innere Achse, hin und her.
Dieses körperliche Schwingen wird ergänzt durch eine Tonschwingung,
die auf unserem Atem und unserer Stimme basiert.
Mit jedem Ausatmen, bei dem sich die Atemmuskeln entspannen, erzeugen wir einen Ton, eine Art „Seufzer der Erleichterung“, der die körperliche Bewegung begleitet.
Tonschwingung und Körperschwingung sind zusammen mit Atem und Herzschlag, die 4 Grundelemente dieser Meditation.